Landkreis Uckermark

Bundesland Brandenburg
Kreisstadt Prenzlau
Fläche 3 058,13 km²
Einwohner 139 326 (31.12.2005)
Bevölkerungsdichte 46 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen UM
Website www.uckermark.de

Impressum - Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

,

 

 
Geschichte

Dieser Landkreis, wurde bei der Verwaltungsgebietsreform, am 6. Dezember 1993 neu gegründet. Die  ehemaligen Landkreise Angermünde, Prenzlau, Templin sowie die  kreisfreie Stadt Schwedt/Oder wurden zum Landkreis Uckermark vereinigt. Den Wettbewerb um den Sitz der Verwaltung des Kreises gewann die historische Hauptstadt der Uckermark Prenzlau. Die schon vor der Zerschlagung der Länder 1952, in der DDR zum Land Brandenburg  gehörenden Kreise Prenzlau und Templin sowie die Stadt  Brüssow und 15 weiterer Gemeinden der Landkreise Pasewalk und Straßburg  kehrten nach eindeutigem Votum wieder in das Stammland Brandenburg zurück. Nur die Volksvertreter der Stadt Straßburg entschieden sich gegen den Willen der Bevölkerung für den Verbleib in Mecklenburg/ Vorpommern.

 

Wirtschaft und Tourismus

Der erste Eindruck wenn man über die Autobahnen A11 und A20 in die Uckermark einreist, sind die gewaltigen Windräder, die Uckermark und vor allem die Stadt Prenzlau entwickeln sich zu Schwerpunkten der regenerativen Energien. Mit der SMD ist in Prenzlau der grösste deutsche Hersteller von Solaranlagen sesshaft geworden. In Dauerthal einem Ortsteil der Gemeinde Schenkenberg hat sich mit der ENERTRAG AG eines der grossen deutschen Windkraftunternehmen angesiedelt. Der industrielle Schwerpunkt liegt in Schwedt/Oder, es gibt dort 3 papierherstellende und - verarbeitende Betriebe sowie eine große Erdöl-Raffinerie (Petrolchemie und Kraftstoffe AG, auf 850 ha Fläche das größte erschlossene Gewerbegebiet im Landkreis). Ansonsten ist die Gegend land- und forstwirtschaftlich geprägt. Neben zahlreichen kleineren Naturschutzgebieten gilt besondere Aufmerksamkeit dem  durch die UNESCO geschützten Biosphärenreservat "Schorfheide", dem Naturpark " Uckermärkische Seen" und den auf beiden Seiten der Oder bestehenden Naturpark "Unteres Odertal". Über 500 Seen findet man in der Uckermark ein Paradies für Angler und solche die es werden wollen, es gibt kaum einen Ort der mehr als 3 km von einen See entfernt ist. Durch die schöne Natur ist der Tourismus, der einzige wachsende Wirtschaftszweig.

Städte

Angermünde - Brüssow - Gartz - Lychen - Prenzlau - Schwedt/Oder - Templin

Gemeinden

Berkholz-Meyenburg - Boitzenburger Land - Carmzow-Wallmow - Casekow - Flieth-Stegelitz - Gerswalde - Göritz - Gramzow - Grünow - Hohenselchow-Groß Pinnow - Mark Landin - Mescherin - Milmersdorf - Mittenwalde - Nordwestuckermark - OberuckerseePassow - Pinnow - Randowtal - Schenkenberg - Schöneberg - Schönfeld - Tantow - Temmen-Ringenwalde - Uckerfelde - Uckerland - Zichow

 

Zugriffszähler